Isabell Hiekel

Mitglied des Landtages Brandenburg

Aktuelle Seite: Startseite Wahlkreis
Segelfalter (Iphiclides podalirius)
Klare Spree
Präsenztag am 5. März 2020 von 12-19Uhr
Isabell Hiekel im Lausitzbüro

Bündnisgrüne verstärken Präsenz in der Lausitz: Landtagsabgeordnete eröffnet Büro in der Cottbuser City

www.ideengrün.de | markus pichlmaier

Die Fraktion der Brandenburger Bündnisgrünen verstärken ihre Präsenz in der Lausitz. Die Landtagsabgeordnete Isabell Hiekel (Bündnis 90 /Die Grünen) hat am Donnerstagabend ihr Bürger*innenbüro am Cottbuser Oberkirchplatz mit zahlreichen Gästen aus der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eröffnet. Das neue „Lausitzbüro“ soll als Anlaufpunkt und Ideenschmiede im Süden Brandenburgs dienen. Neben Hiekel wird zukünftig auch die Cottbuser BTU-Studentin Ricarda Budke das Büro nutzen. Budke rückte erst diese Woche für den Minister Axel Vogel in den Landtag nach.

In ihrer Eröffnungsrede kritisierte Hiekel die Bundesregierung, die es ein Jahr nach dem Bericht der Kohlekommission immer noch nicht geschafft hat, die Gesetze zum Kohleausstieg und zum Strukturwandel auf den Weg zu bringen: „Die Hängepartie ist nicht gut für die Lausitz. Wir brauchen endlich Klarheit“, sagte Hiekel vor den über 50 Teilnehmern unter großen Applaus. Doch alleine mit einem „Geldregen“ aus Berlin sei es nicht getan: „Der Strukturwandel muss auch in den Köpfen anfangen“. Für die Bündnisgrünen ist aber nicht nur allein der Ersatz von Industriearbeitsplätzen wichtig: „Wir müssen auch den ländlichen Raum entwickeln“, mahnte Hiekel. Eine große Herausforderung sei auch die Stabilisierung des Lausitzer Wasserhaushaltes und der weitere Kampf gegen die Verockerung von Spree und Schwarzer Elster.

Ein weiterer Schwerpunkt soll die Unterstützung der Sorben/Wenden werden, kündigte Hiekel an. Andächtige Stille herrschte danach als die Sängerin Carolin Renner die sorbisch/wendische Nationalhymne sang. Die Musikerin besuchte früher selber das Niedersorbisches Gymnasium in Cottbus und reiste eigens für ihren Auftritt zur Büroeröffnung aus Görlitz an.

Neben dem neuen Lausitzbüro wird auch der bisherige „Grüne Laden“ in der Cottbuser Straße der Jugend am Gladhouse erhalten bleiben, kündigte Hiekel an. Der Ort soll als Treffpunkt und Veranstaltungsort weiter entwickelt werden. Dort plant die Landtagsabgeordnete eine regelmäßige Gesprächsreihe zu initiieren. Ein erster Termin steht auch schon. Für den 30. Januar konnte Hiekel mit Dr. Pao-Yu Oei einen Wirtschaftswissenschafter der Bewegung „Scientist for Future“ als Referenten gewinnen, der sich mit den „Mythen der Energiewende“ befasst.

Pressemitteilungen gruene.de

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • GRÜNE in Hamburg stark wie nie
    Die GRÜNEN wachsen weiter: Bei der Bürgerschaftswahl holen die GRÜNEN Hamburg ihr historisch bestes Wahlergebnis. Mit 24,2 Prozent haben sie ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl fast verdoppelt. Ihr konsequenter Einsatz für Klimaschutz, die Verkehrswende und eine offene Gesellschaft wurde belohnt. Über zwei Drittel der Hamburgerinnen und Hamburger haben ihre Stimme den Regierungsparteien SPD und GRÜNE gegeben. Das ist ein klares Votum für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung mit klar gestärkten GRÜNEN.
  • Gewalttat von Hanau
    Nach der mutmaßlich rechtsextremen und rassistischen Gewalttat von Hanau erklären Annalena Baerbock und Robert Habeck, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:
  • Wahl zum Ministerpräsidenten in Thüringen: Dammbruch für die Demokratie
    Zur Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen erklären die Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie die Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.