Isabell Hiekel

Mitglied des Landtages Brandenburg

Segelfalter (Iphiclides podalirius)
Klare Spree
Präsenztag am 5. März 2020 von 12-19Uhr
Isabell Hiekel im Lausitzbüro

Erfolgreiche Volksinitiative zur Artenvielfalt. Bündnisgrüne: „Klarer Handlungsauftrag“

Quelle: artenvielfaltBBÜber 70.000 Unterschriften wurden heute von Vertretern der Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern!“ der stellvertretenden Landtagspräsidentin Barbara Richstein in Potsdam übergeben. Die Volksinitiative setzt sich für einen verbesserten Schutz der Artenvielfalt in Brandenburg ein. Für die Bündnisgrüne Fraktion im Brandenburger Landtag ist der Erfolg der Initiative ein „starkes Signal“ und ein „klarer Handlungsauftrag fürs Parlament“. Nötig wären nur 20.000 Unterschriften gewesen, damit sich der Landtag mit dem Anliegen befasst.

„Der außerordentliche Erfolg der Volksinitiative ist für uns ein starkes Signal aus der Brandenburger Gesellschaft, endlich aktiv zu werden. Wir haben damit einen klaren Handlungsauftrag bekommen, im Rahmen unserer parlamentarischen Arbeit die Weichen für eine rasche und effektive Förderung der Artenvielfalt zu stellen. Das wird nur gemeinsam im Dialog mit den Landnutzern und anderen Akteuren gehen. Mit ihrer fachlich fundierten und sehr erfolgreichen Volksinitiative haben die Umweltverbände den Boden dafür bereitet“, sagt die umweltpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion Isabell Hiekel.

Die Insektenwelt hat grundlegende Funktionen im Naturhaushalt und bildet unter anderem die Nahrungsgrundlage für viele Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Hiekel weist darauf hin, dass es ganz offensichtlich einen Zusammenhang zwischen der Landbewirtschaftung, dem Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln (sogenannte Pestizide) und dem Rückgang der Insektenbestände gibt, wie aktuelle Studien aufgezeigt haben. „Aus diesem Grund ist im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung die Erarbeitung einer Reduktionsstrategie für chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel festgeschrieben“ so Hiekel. Die Bündnisgrünen wollen den Einsatz von schädlichen Pflanzenschutzmitteln bis zum Jahr 2030 möglichst halbieren.

Die Volksinitiative fordert unter anderem weniger Pestizide und Flächenverbrauch, Gewässerrandstreifen sowie Änderungen im Bereich der Agrarsubventionen.

Pressemitteilungen gruene.de

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • GRÜNE in Hamburg stark wie nie
    Die GRÜNEN wachsen weiter: Bei der Bürgerschaftswahl holen die GRÜNEN Hamburg ihr historisch bestes Wahlergebnis. Mit 24,2 Prozent haben sie ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl fast verdoppelt. Ihr konsequenter Einsatz für Klimaschutz, die Verkehrswende und eine offene Gesellschaft wurde belohnt. Über zwei Drittel der Hamburgerinnen und Hamburger haben ihre Stimme den Regierungsparteien SPD und GRÜNE gegeben. Das ist ein klares Votum für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung mit klar gestärkten GRÜNEN.
  • Gewalttat von Hanau
    Nach der mutmaßlich rechtsextremen und rassistischen Gewalttat von Hanau erklären Annalena Baerbock und Robert Habeck, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:
  • Wahl zum Ministerpräsidenten in Thüringen: Dammbruch für die Demokratie
    Zur Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen erklären die Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annalena Baerbock und Robert Habeck sowie die Fraktionsvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.